Nun online: Niederwenigern Nachbarschaftshilfe auf Facebook ❤️

Solidarität in Zeiten der Pandemie auch in der Nachbarschaft und Hausgemeinschaft leben.
Hier können Menschen aus Niederwenigern ihre Hilfe anbieten oder um Hilfe bitten, z.B.:

Einkaufsservice/Besorgungen für ältere bzw. chronisch kranke Menschen
Hilfe im Quarantäne-Fall ( Einkaufen / Gassi Gehen)
In Notfällen auch Kinderbetreuung (nicht durch Risikogruppen !!!
Hier der Link zur Gruppe:

https://www.facebook.com/groups/637460210408109/

————————————–weiter mit Facebooknews———————————

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

8 hours ago

Niederwenigern.de

‼️Mauritiusfest‼️

Auch wenn die Mauritius-Kirmes wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr abgesagt werden musste: Das Mauritiusfest mit der Schreinerhebung wird am Samstag, 26. September, in Niederwenigern auf jeden Fall begangen. Um 17.30 Uhr beginnt das Feierliche Hochamt in der Kirche St. Mauritius, bei dem die Reliquien des Heiligen Mauritius mit ihrem Schrein aus einer Nische im Kirchturm zum Zelebrationsaltar getragen werden. Traditionell übernehmen das auch in diesem Jahr Vertreter der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB) in historischen Bergmannsuniformen.

„Es ist wirklich etwas ganz Besonderes, dass wir in St. Mauritius Reliquien dieses Heiligen haben. Wir sind eine der wenigen Gemeinden im Ruhrbistum, die die tatsächlichen Reli-quien ihres Namenspatrons besitzen“, sagt Reinhold Schulte-Eickholt, Vorsitzender des Fördervereins St. Mauritius und Wortgottesfeierleiter. Er wird auch die Predigt beim Hoch-amt zum Mauritiusfest halten.

Teilnehmen können an dem Gottesdienst wegen der geltenden Corona-Abstands- und- Hygieneregeln rund 70 Menschen. Eine Voranmeldung bis Freitag, 25. September, ist unter Tel. 02324/591926 möglich und nötig.

Eigentlich würde unter normalen Umständen nach dem Hochamt der Heiligenschrein durch die Straßen Niederwenigerns und über die Kirmes getragen, begleitet von rund 160 Erwachsenen und als römische Soldaten verkleideten Kindern. Alles in Erinnerung an den Heiligen Mauritius, den römischen Legionär, der für seinen Glauben starb. Aber das muss in diesem Jahr, wie so vieles, ausfallen.

Für die Kinder, die in diesem Jahr keine kleinen Römer spielen können, haben sich die Mitarbeiter der Kinderkirche in St. Mauritius übrigens einen Malwettbewerb ausgedacht. Für die tollsten ihrer Bilder zur Kirmes oder anderen Erinnerungen ist ein Preis ausgelobt. Die selbstgemalten Kunstwerke können in der Kindertagesstätte St. Mauritius, in der Gemeinschaftsgrundschule Niederwenigern, im evangelischen Kindergarten und Familienzentrum „Unterm Regenbogen“ und bei den Mitarbeitern der Mauritiuszwerge bis 2. Oktober abgegeben werden.
... See MoreSee Less

5 days ago

Niederwenigern.de

Erinnerung:
Morgen um 19:05 Uhr im Mauritiusdom!
Herzliche Einladung ‼️

👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇👇

Zum vierten musikalischen Abendgebet vor dem Tatort und dem Start in die neue Woche laden wir sehr herzlich ein am Sonntag, 20.09.2020 um 19:05 Uhr.
In der Kirche St. Mauritius in Niederwenigern können Sie wieder entspannt zuhören, mitbeten, Kräfte sammeln und zur Ruhe kommen. Dabei werden Sie dieses Mal begleitet von Christian Weber am E-Piano, Franziska Poltermann im Gesang und Markus Jablonski an der Gitarre (einigen Familien sind sie aus dem Erstkommuniongottesdienst bekannt). Außerdem wird uns Bettina Krause als Bibelerzählerin begleiten, die thematische Gestaltung übernimmt wie üblich Reinhold Schulte- Eickholt.
Die Anmeldung erfolgt beim Einlass, wir freuen uns, wenn Sie kommen!
Herzliche Einladung ‼️
... See MoreSee Less

6 days ago

Niederwenigern.de

Demenz – wir müssen reden! Telefonsprechstunde am St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern zum Weltalzheimertag

Am 21. September ist Weltalzheimertag. Vor diesem Hintergrund bietet das St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern die Möglichkeit, sich mit Experten über verschiedene Themen rund um dementielle Erkrankungen auszutauschen. Denn Reden hilft! Durch Wissensvermittlung über Demenzerkrankungen lassen sich Tabus insbesondere im gesellschaftlichen Umgang auflösen - für mehr Verständnis für die Erkrankten. „Es ist uns wichtig, miteinander ins Gespräch zu kommen. Wir möchten neben der medizinischen Hilfe einen Beitrag dazu leisten, dass Menschen mit Demenz trotz der Erkrankung akzeptiert werden und dazugehören. Gerade auch den pflegenden Angehörigen möchten wir eine Stütze sein“, sagt Oberärztin Marie Vollmar. Sie ist gemeinsam mit weiteren Experten der Klinik für Innere Medizin und Geriatrie sowie der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik einen Nachmittag lang per Telefonhotline für Betroffene, Angehörige und Interessierte erreichbar. Unter Telefon 02324 46-2240 informieren am 21. September:

· 12 bis 13 Uhr: Oberärztin Marie Vollmar, Geriaterin und Internistin, beantwortet Fragen zu dementiellen Störungen im Rahmen von Organerkrankungen, wie etwa Arteriosklerose oder Diabetes mellitus.

· 13 bis 14 Uhr: Oberärztin Andrea Galland, Geriaterin und Neurologin, nimmt Stellung zu hirnorganischen Störungen und vorübergehenden Gedächtnisstörungen, wie deliranten Syndromen.

· 14 bis 15 Uhr: Matthias Mießner, Sozialarbeiter der Geriatrie. Seine Themen sind unter anderem Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen, Unterstützungsangebote, Antragstellung oder Vermittlung in Pflegeeinrichtungen.

· 15 bis 16 Uhr: Psychiatrie-Chefarzt Privatdozent Dr. Bernhard Kis. Sein Schwerpunkt sind unter anderem psychische Erkrankungen im Alter, die oftmals mit Demenz einhergehen, sowie die Behandlungsstrategien bei Verhaltensstörungen im Rahmen der Demenz.

Eine Botschaft senden die Experten vorweg: Wer sich Sorgen macht, an Demenz erkrankt zu sein, sollte seinen Hausarzt aufsuchen. Abwarten hilft nicht. Es ist wichtig, möglichst frühzeitig abzuklären, was der Auslöser für Vergesslichkeit im Alter ist. Nicht immer steckt eine Demenz dahinter. Wenn doch, kann eine frühzeitige Therapie den Verlauf der Erkrankung beeinflussen, Nebenwirkungen lindern und die Lebensqualität verbessern.

Ambulante Angebot wie etwa Gedächtnistraining und Gesprächsangebote für Betroffene und Angehörige sind Teil der Versorgung von Demenzpatienten am St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern im Rahmen des Klinikschwerpunktes, bei dem Geriatrie und Psychiatrie fachübergreifend zusammenarbeiten.
... See MoreSee Less

2 weeks ago

Niederwenigern.de

Am Donnerstag, 10. September, Freitag, 11. September und Samstag, 12. September ist der Umweltbrummi in Hattingen unterwegs und macht an verschiedenen Sammelpunkten Halt. Dort können dann kostenlos Problemabfälle wie zum Beispiel Farb- und Lackreste, Lösungsmittel, Säuren, Pflanzenschutzmittel, Batterien, Spraydosen, Leuchtstoffröhren, Energieleuchten, Chemikalienreste und vieles mehr abgegeben werden.

Die Standorte werden vom Umweltbrummi wie folgt abgefahren:

Donnerstag, 10. September:

09.00-10.30 Uhr Stöckerstraße, Parkplatz Ascherfeld

11.00-12.30 Uhr Hackstückstraße, Parkplatz vor Haus Theresia

13.00-14.30 Uhr Am Hagen, Parkplatz Albertweg

15.15-16.30 Uhr Domplatz

Freitag, 11. September

11.09. Freitag 09.00-10.30 Uhr Marxstraße, Parkplatz Sportplatz

11.00-12.30 Uhr Engelbertstraße

13.00-14.30 Uhr Roonstraße, Parkplatz

15.00-16.30 Uhr Wildhagen, Parkplatz

Samstag, 12. September

09.00-14.00 Uhr Munscheidstraße, Parkplatz Schwimmbad

Wer Problemabfälle außerhalb der Termine des Umweltbrummis abgeben möchte, kann das kostenlos auf der Umladeanlage Witten, Bebbelsdorf 73. tun. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8 bis 16.30 Uhr, Samstag 9 bis 12 Uhr. Der Recyclinghof in Hattingen nimmt keine Schadstoffe an.
... See MoreSee Less

2 weeks ago

Niederwenigern.de

Noch drei Tage, dann wird es in Hattingen laut: Am Donnerstag, den 10. September um 11 Uhr findet der erste bundesweite Warntag statt. Bei dem Probelauf handelt es sich um einen gemeinsamen Aktionstag von Bund, Ländern und Kommunen. Bürger müssen sich beim Aufheulen der Sirenen keine Sorgen machen, denn der Probealarm wird lediglich durchgeführt, um die Bedeutung der Sirenensignale bekanntzumachen und alle für den potenziellen Ernstfall zu sensibilisieren. Mehr Informationen zum bundesweiten Warntag gibt es auf unserer Homepage unter bit.ly/332JG8c oder auch unter www.bundesweiter-warntag.de ... See MoreSee Less

3 weeks ago

Niederwenigern.de

Videobotschaft vom 3. September 2020 ... See MoreSee Less

3 weeks ago

Niederwenigern.de

😞Stall statt Stationen

Dieses Wochenende seht ihr uns leider nicht rumwuseln und für den Tag der offenen Tür aufbauen. Die roten Autos bleiben einsatzbereit im Stall, kein Pommeswagen, keine Grillstation, keine Kuchentheke, keine Cocktailbar, kein Rondell, kein Hopfentempel, keine Spülstation, keine Zelte usw..

#ohneeuchistdoof
#coronaistdoof #bleibtgesund
#feuerwehrfest #tagderoffenentuer #faelltaus
#aufsnaechstejahr
#abstandhalten #masketragen
#feuerwehrniederwenigern #loeschzug9 #lz9 #fdnw
#niederwenigern #feuerwehr
... See MoreSee Less

😞

3 weeks ago

Niederwenigern.de

Ruhrbischof zu Besuch im St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern

Zu einem angeregten Gedankenaustausch war Bischof Franz-Josef Overbeck Ende August im St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern. Die Visitation einer der größten Pfarrgemeinden im Ruhrbistum, St. Peter und Paul, hatte ihn nach Hattingen geführt, und er nutzte die Gelegenheit zum Besuch der Einrichtung.

Nach einem Gottesdienst in der Krankenhauskapelle, der mit der Segensgebung durch den Bischof endete, trafen sich die Krankenhausbetriebsleitung und die Chefärzte zum gemeinsamen Gedankenaustausch in gelöster Atmosphäre beim Mittagessen. Im Dialog konnten die beiden Chefärzte, Dr. Christine Bienek (Geriatrie) und Privatdozent Dr. Bernhard Kis (Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik) den Bischof vom leistungsfähigen Angebot ihrer Abteilungen überzeugen, mit dem sie den Patientinnen und Patienten der Region zur Verfügung stehen - im Blickpunkt die Weiterentwicklung der beiden spezialisierten Abteilungen, die künftig auch verstärkt den Ausbau ambulanter Strukturen beinhaltet. Dr. Jürgen Friedrich, Ärztlicher Direktor der Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel, zu denen das St. Elisabeth-Krankenhaus gehört, betonte, wie wichtig bei aller Spezialisierung und wirtschaftlichen Anforderungen der Faktor Menschlichkeit im Krankenhaus sei. Es sei Leitgedanke, den anvertrauten Menschen freundlich zu begegnen und den Patienten so Sicherheit und Zuversicht für die anstehende Behandlung zu geben.

Qualität der Ausbildung ist wichtiges Kriterium

Man war sich einig: Gute Medizin und Pflege gelingt nur mit qualifizierten Mitarbeitern. Für Geschäftsführer Hubert Brams ist dabei die Qualität der Ausbildung ein wichtiger Bestandteil für eine erfolgreiche Klinikführung der Zukunft. Gezielt in die Personalentwicklung zu investieren und selbst auszubilden, erleichtere es, in Zeiten von Personalmangel qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen. Privatdozent Dr. Bernhard Kis ergänzt: „Die meisten Bewerber wissen genau, was sie möchten und fordern dies auch ein.“ Stimme das Gesamtpaket, entscheide man sich gern für das katholische Haus. Aus- und Weiterbildung seien neben den sonstigen Rahmenbedingen wichtigstes Kriterium bei der Entscheidung für den Arbeitgeber. „Es ist nicht immer einfach, hochqualifiziertes Personal zu finden, aber wir berücksichtigen Wünsche, wo es möglich ist und fahren damit sehr gut“, so Hubert Brams.

Die Qualität der Ausbildung ist auch für Karin Rademacher, Pflegedirektorin der Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel, ausschlaggebend: „Es gibt viele Möglichkeiten für unsere Auszubildende. Wir übernehmen einen Großteil unserer Schüler und bieten verschiedene Optionen an, eine Laufbahn mit weitreichenden Chancen in der Pflege zu wählen. Auch Schüler mit Migrationshintergrund haben sehr gute Möglichkeiten sich zu integrieren.“

Erfolgsrezept bleiben die Menschen

Qualifiziertes Personal, das freundlich miteinander und mit den Patienten und Patientinnen sowie den Angehörigen umgeht - das bleibt das Erfolgsrezept mit dauerhafter Gültigkeit. Bischof Overbeck fasst zusammen: „Nur, wer Freude am Menschen hat, entscheidet sich für einen Beruf in der Medizin oder der Pflege.“ Dem können alle Beteiligten bedingungslos zustimmen.

+++

Fotos: © St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern

Motiv 1 v.l.:
Yvonne Henn, Leiterin Bauen und Facility Management, Pflegedienstleiterin Karin Rademacher, Geriatrie-Chefärztin Dr. Christine Bienek, Geschäftsführer Hubert Brams, Bischof Franz-Josef Overbeck, Krankenhausseelsorger Pastor Kai Tomalla, Pfarrer Andreas Lamm von der Gemeinde St. Peter und Paul, Psychiatrie-Chefarzt Privatdozent Dr. Bernhard Kis und der Ärztliche Direktor Dr. Jürgen Friedrich.

Motiv 2 – Bischof Franz-Josef Overbeck im Gespräch mit Geschäftsführer

+++
... See MoreSee Less

Ruhrbischof zu Besuch im St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern
 
Zu einem angeregten Gedankenaustausch war Bischof Franz-Josef Overbeck Ende August im St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern. Die Visitation einer der größten Pfarrgemeinden im Ruhrbistum, St. Peter und Paul, hatte ihn nach Hattingen geführt, und er nutzte die Gelegenheit zum Besuch der Einrichtung.
 
Nach einem Gottesdienst in der Krankenhauskapelle, der mit der Segensgebung durch den Bischof endete, trafen sich die Krankenhausbetriebsleitung und die Chefärzte zum gemeinsamen Gedankenaustausch in gelöster Atmosphäre beim Mittagessen. Im Dialog konnten die beiden Chefärzte, Dr. Christine Bienek (Geriatrie) und Privatdozent Dr. Bernhard Kis (Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik) den Bischof vom leistungsfähigen Angebot ihrer Abteilungen überzeugen, mit dem sie den Patientinnen und Patienten der Region zur Verfügung stehen - im Blickpunkt die  Weiterentwicklung der beiden spezialisierten Abteilungen, die künftig auch verstärkt den Ausbau ambulanter Strukturen beinhaltet. Dr. Jürgen Friedrich, Ärztlicher Direktor der Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel, zu denen das St. Elisabeth-Krankenhaus gehört, betonte, wie wichtig bei aller Spezialisierung und wirtschaftlichen Anforderungen der Faktor Menschlichkeit im Krankenhaus sei. Es sei Leitgedanke, den anvertrauten Menschen freundlich zu begegnen und den Patienten so Sicherheit und Zuversicht für die anstehende Behandlung zu geben.
 
Qualität der Ausbildung ist wichtiges Kriterium
 
Man war sich einig: Gute Medizin und Pflege gelingt nur mit qualifizierten Mitarbeitern. Für Geschäftsführer Hubert Brams ist dabei die Qualität der Ausbildung ein wichtiger Bestandteil für eine erfolgreiche Klinikführung der Zukunft. Gezielt in die Personalentwicklung zu investieren und selbst auszubilden, erleichtere es, in Zeiten von Personalmangel qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen. Privatdozent Dr. Bernhard Kis ergänzt: „Die meisten Bewerber wissen genau, was sie möchten und fordern dies auch ein.“ Stimme das Gesamtpaket, entscheide man sich gern für das katholische Haus. Aus- und Weiterbildung seien neben den sonstigen Rahmenbedingen wichtigstes Kriterium bei der Entscheidung für den Arbeitgeber. „Es ist nicht immer einfach, hochqualifiziertes Personal zu finden, aber wir berücksichtigen Wünsche, wo es möglich ist und fahren damit sehr gut“, so Hubert Brams.
 
Die Qualität der Ausbildung ist auch für Karin Rademacher, Pflegedirektorin der Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel, ausschlaggebend: „Es gibt viele Möglichkeiten für unsere Auszubildende. Wir übernehmen einen Großteil unserer Schüler und bieten verschiedene Optionen an, eine Laufbahn mit weitreichenden Chancen in der Pflege zu wählen. Auch Schüler mit Migrationshintergrund haben sehr gute Möglichkeiten sich zu integrieren.“
 
Erfolgsrezept bleiben die Menschen
 
Qualifiziertes Personal, das freundlich miteinander und mit den Patienten und Patientinnen sowie den Angehörigen umgeht - das bleibt das Erfolgsrezept mit dauerhafter Gültigkeit. Bischof Overbeck fasst zusammen: „Nur, wer Freude am Menschen hat, entscheidet sich für einen Beruf in der Medizin oder der Pflege.“ Dem können alle Beteiligten bedingungslos zustimmen.
 
+++
 
Fotos: © St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern 

Motiv 1 v.l.:
Yvonne Henn, Leiterin Bauen und Facility Management, Pflegedienstleiterin Karin Rademacher, Geriatrie-Chefärztin Dr. Christine Bienek, Geschäftsführer Hubert Brams, Bischof Franz-Josef Overbeck, Krankenhausseelsorger Pastor Kai Tomalla, Pfarrer Andreas Lamm von der Gemeinde St. Peter und Paul, Psychiatrie-Chefarzt Privatdozent Dr. Bernhard Kis und der Ärztliche Direktor Dr. Jürgen Friedrich.
 
Motiv 2 – Bischof Franz-Josef Overbeck im Gespräch mit Geschäftsführer

+++Image attachment

3 weeks ago

Niederwenigern.de

„Hallo Mensch, hier spricht Gott“

Zum vierten musikalischen Abendgebet vor dem Tatort und dem Start in die neue Woche laden wir sehr herzlich ein am Sonntag, 20.09.2020 um 19:05 Uhr.
In der Kirche St. Mauritius in Niederwenigern können Sie wieder entspannt zuhören, mitbeten, Kräfte sammeln und zur Ruhe kommen. Dabei werden Sie dieses Mal begleitet von Christian Weber am E-Piano, Franziska Poltermann im Gesang und Markus Jablonski an der Gitarre (einigen Familien sind sie aus dem Erstkommuniongottesdienst bekannt). Außerdem wird uns Bettina Krause als Bibelerzählerin begleiten, die thematische Gestaltung übernimmt wie üblich Reinhold Schulte- Eickholt.
Die Anmeldung erfolgt beim Einlass, wir freuen uns, wenn Sie kommen!
Herzliche Einladung ‼️
... See MoreSee Less

1 month ago

Niederwenigern.de

Chronik-Fotos++Achtung++
Derzeit kommt es vermehrt zu Anrufen im Stadtgebiet #Hattingen. Informieren Sie Ihre Angehörigen.
Ihre #PolizeiEN
... See MoreSee Less

1 month ago

Niederwenigern.de

Mauritius NiederwenigernSonntagsimpuls, 23.08.2020
Mit guten Wünschen für einen gesegneten Sonntag, verweisen wir auf den aktuellen Sonntagsimpuls, der hier hattingen-katholisch.de/pfarrnachrichten-hattingen.html heruntergeladen werden kann, und wünschen einen frohen Start in die neue Woche.
... See MoreSee Less

Mauritius Niederwenigern

1 month ago

Niederwenigern.de

Herzliche Einladung zum Gottesdienst am kommenden Sonntag. Wir freuen uns auf Sie! ... See MoreSee Less